Szurdokpüspöki

A falu fekvése, megközelíthetősége

A falu története

Műemlékek, látnivalók

Hagyományőrzés

A falu gazdasági helyzete

Befektetés

Programok

Rendezvények

Civil szervezetek

Egyház

Közintézmények

Alapítványok

Deutsch

In English

Ez történt...

Ez történt... - 2.

Térkép






Die Gegenwart der Siedlung
Szurdokpüspöki (Ungarn) liegt südöstlich am Fuße des Mátra-Gebirges, in dem Zagyva-Tal, dort, wo nachdem der Fluß die Berge hinterließ er sich verbreitet. Das Dorf grenzt im Osten an die Ausläufer des Mátra-Gebirges (Muzsla 805 m, Nagy-Koncsúr 640m, Kis-Koncsúr 594 m, Istenfa Tetõ 444m), im Süden an den Berg Nagy-Hársas 509 m, und im Westen an die Halden des Cserhát-Gebirges. Man kann es von Budapest einfach erreichen; auf der Autobahn M3, dann auf der Landstrasse 21muß man insgesant 70 km fahren. Das Dorf hat auch einen Bahnhof. Im Dorf wohnen 2130 einwohner. Das Kommunakwerk ist gut ausgebaut, die Straßen sind asphaltiert, die Telefon-, Wasser-, und Gasleitung sind schon auch ausgebaut.

Szurdokpüspöki, das tausend Jahre alte Dorf

Der erste Teil des Namen des Dorfes kann man auf das Wort Tal, also “Szurdok“ zurückführen, weil es direkt am Eingang eines Tals liegt.Das Wort “püspöki“ deutet darauf hin, wer früher der Besitzer des Dorfes war; also der Bischof. Die Geschichte und die heutige Erscheinung des Dorfes formten die Dorfbewohner, die mit harter Arbeit den Boden bebauten, die Gegend bewohnbar machten.

Die Sehenswürdigkeiten des Dorfes

Die wichtgste Sehenswürdigkeit des Dorfes ist die Kirche Szent Kereszt (Heiliges Kreuz), die im Jahre 1796 gebaut wurde. Die bedeutendsten Teile der Kirche die unter Denkmalschutz stehen – sind der barock Hauptaltar, der kleine Altar, die Kanzel und die Orgel. Das Antipendium des Hauptaltars ist aus Leder hergerstellt und wurde in dem 18. Jahrhundert gemacht. Es ist ein eigenartiges und wertvolles Kunstwerk. Die Kirche Jakab wurde 1904-1906 gebaut, an ihren Altarvild predigt Jakob der Heilige. Das Gemälde, das die Arbeit des Kunstmalers Gyula Túri is, stellt Jakob unter den Dorfbewohnern dar, die Volkstracht tragen,. In der Gemeinde wurde ein Milleneumsdenkmal errichtet. Das Denkmal ist die Arbeit des berühmten ungarischen Bildhauers István Szabó der Jüngere, der den Munkácsy-Kreis besitzt. Dieses Denkmal stellt die wichtigsten Motive der culturellen Ereignisse der Landnahme dar.

Die weinkeller am Rande des Dorfes im Tal Kisvölgy erinner einen an die Traditionen des Weinbaus in der Gegend. Die besucher finden hier immer einen Landwirt, in dessen Kellner man die Möglitzhkeit hat, den smackhaften, edlen Wein vom Mátra zu schmecken. Die Berge über dem Dorf bieten denjenigen Wanderungsmöglichkeiten, die sich nach Ruhe und guter Luft sehnen. Auch hier, in der Gemeinde ist die Endstation der “Mátrabérc“ und “Hanák Kolos“ Bergturen.



Nagy kontrasztú változatNagy kontrasztú változat


Önkormányzat intézményei

Testületi ülések jegyzőkönyvei

Szurdokpüspöki Község Önkormányzatának hivatalos honlapja wlink weboldal készítés